Aktuelle Berichte

Flüchtlingsthemen schaffen es im Moment kaum noch in die Nachrichten. Dabei ist die Situation in den Camps in Griechenland so katastrophal wie eh und je. Und die Seenotrettung im Mittelmeer findet kaum noch statt. Die NGOs versuchen dennoch tapfer, sich trotz Corona weiterhin für Flüchtlinge einzusetzen. Hier eine kleine Auswahl an Berichten:

EU-Länder verletzten mit Rückweisungen im Mittelmeer Völkerrecht

Quarantäne auf Lesbos

Von Politik zweiter Klasse – Niemand darf zurückgelassen werden! Pressemitteilung von PRO ASYL, den Landesflüchtlingsräten und der Seebrücke

Störfaktor Ausländerbehörde. In einigen Ausländerbehörden herrscht eine „Flüchtlinge raus-Mentalität“

Flüchtlinge, die wegen der Pandemie nicht abgeschoben wurden, sollen laut EU nun bleiben dürfen. Die Bundesregierung will das jedoch verhindern.

Aktuelle Berichte weiterlesen

Aktion „Sicherer Hafen“

im Dezember letzten Jahres haben das Bündnis Bleiberecht Tübingen und die Seebrücke Tübingen gemeinsam mit über 20 weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen die Mitglieder aller demokratischen Fraktionen des Kreistags in einem offenen Brief dazu aufgerufen, den Antrag „Für einen ‚Sicheren Hafen‘ im ganzen Landkreis Tübingen“ zu unterstützen.

Im Vorfeld dieser Abstimmung haben Seebrücke Tübingen und das Bündnis Bleiberecht Tübingen am 20.5. einen weiteren Offenen Brief an alle Kreisrät*innen verschickt, um unsere damalige Forderung nach konkreten Maßnahmen (statt bloßer Lippenbekenntnisse) für einen Sicheren Hafen im ganzen Landkreis erneut zu unterstreichen.

Die beiden Organisationen rufen ebenfalls dazu auf, die Kreistagssitzung am 27.05. zu besuchen (gerne in orangene Warnwesten gewandet), um unsere Unterstützung für einen sicheren Hafen im Kreis deutlich und sichtbar zu machen. Die Sitzung beginnt um 15 Uhr, das Thema „Sicherer Hafen“ ist TOP 6 von 11.

Des Weiteren haben die Flüchtlingshilfen im Kreis Tübingen einen Offenen Brief an den OB und die Gemeinderatsfraktionen der Stadt Tübingen geschrieben, um die Stadt zu konkreten Aktionen aufzurufen.

OB Palmer hat in seiner Anwort eigene Aktionen abgelehnt. Eine Antwort von Gemeindratsfraktionen steht bisher noch aus.

KBC Newsletter der Stadt Tübingen vom 20.5.2020

Liebe Familien,

viel bewegt sich, manches ist unklar, alles bleibt neu – ich hoffe, die Newsletter können ein wenig Klarheit durch Information in die aktuelle Lage bringen. Gerne möchte ich Sie in dieser Woche auf folgende Neuigkeiten hinweisen:

Allgemeine Informationen in der Corona-Krise:

  • Achtung: Nur bestimmte Freiluft-Sportanlagen sind wieder geöffnet für Training ohne Körperkontakt: Sport getrieben darf nur auf Vereinssportanlagen und Anlagen anderer Sportanbieter, die öffentlichen Bolzplätze und kleinen Freisportanlagen sind noch geschlossen! Auch für die geöffneten Sportanlagen unter freiem Himmel gelten strenge Abstands- und Hygieneauflagen nach der Corona-Landesverordnung. Weitere Informationen
  • Die Zweigstellen der Stadtbücherei in Derendingen und auf Waldhäuser-Ost öffnen wieder für die Ausleihe:
    • Die Zweigstelle Waldhäuser-Ost ist für einen eingeschränkten Publikumsverkehr und nur zur Ausleihe geöffnet: Montag und Mittwoch 13 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag 13 bis 16 Uhr, Freitag 13 bis 14 Uhr. Es darf nur eine begrenzte Anzahl von Besucherinnen und Besucher zeitgleich ins Gebäude. Der Zutritt ist nur mit Maske erlaubt. Sitzmöglichkeiten und Arbeitsplätze stehen nicht zur Verfügung. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, kann man die gewünschten Medien unter Telefon 204-8134 oder per E-Mail an buecherei.who@tuebingen.de bestellen, sie liegen dann zur Abholung bereit.
    • Die Zweigstelle Derendingen bietet einen Medien-Abholservice an (außer in den Pfingstferien): Dienstag 15 bis 17 Uhr, Donnerstag 15 bis 18 Uhr, Freitag 15 bis 17 Uhr. Und so funktioniert die Bestellung: Die Nutzerinnen und Nutzer suchen im Online-Katalog nach den gewünschten Medien und schreiben eine E-Mail mit dem exakten Titel und der Barcode-Nummer an die Adresse buecherei.derendingen@tuebingen.de. Die Bestellbestätigung enthält die Information, ab wann die Medien am Haupteingang der Zweigstelle Derendingen unter Vorlage des Leseausweises abgeholt werden können. Die Medien werden für sieben Tage zurückgelegt. Pro Leseausweis können alle zwei Wochen bis zu 15 Medien bereitgestellt werden. Die Nutzerinnen und Nutzer müssen bei der Abholung eine Maske tragen, sollten alleine kommen und eine eigene Tasche mitbringen. In Ausnahmefällen sind auch telefonische Bestellungen möglich (Telefon 07071 763777, Dienstag 9 bis 14 Uhr, Mittwoch 9 bis 12 Uhr, Donnerstag 9 bis 14 Uhr). Weitere Informationen: www.tuebingen.de/stadtbuecherei

Alltag mit Kindern:

KBC Newsletter der Stadt Tübingen vom 20.5.2020 weiterlesen

Materialien Mai 2020

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet in ihrem Infodienst wieder lesenswerte Informationen. Eine Auswahl finden Sie hier:

Deutscher Caritasverband e. V.
Wie mit anderen Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit umgehen?
Empfehlungen und Hintergründe für eine kultursensible Beratung

REFUDOCS – Verein zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen, Asylsuchenden und deren Kindern e. V.
Impfaufklärungsvideo in verschiedenen Sprachen

World University Service, Deutsches Komitee e.V., Projekt InterCap
InterCap-Schulungspaket für Online- und Präsenzschulungen zu Migration und nachhaltiger Entwicklung

Der Paritätische Gesamtverband
Arbeitshilfe zum Thema Flucht und Migration: Soziale Rechte für Flüchtlinge

Martin zur Nedden
Was uns zusammenhält
Wie erreichen wir mehr Teilhabechancen auf dem Wohnungsmarkt?

Matthias Knuth
Was uns zusammenhält
Wie erreichen wir mehr Teilhabechancen bei Ausbildung und Beschäftigung?

Nina Kolleck
Was uns zusammenhält
Wie erreichen wir mehr Teilhabechancen in unseren Schulen?

Materialien Mai 2020 weiterlesen

Materialien Mai 2020 zu Covid19

Bundesministerium für Gesundheit, Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.
Neuartiges Coronavirus – SARS-CoV-2
Informationen und praktische Hinweise

COVID-19 Health Literacy Project
COVID-19 Fact Sheets in mehr als 30 Sprachen

Refugio München
Geflüchtete und Corona: Ausgangsbeschränkungen und Tipps für Eltern

Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V. (DIJuF)
Materialpool zum Coronavirus

Medizinische Flüchtlingshilfe Düsseldorf
Informationen zum Coronavirus
Informationen zu Covid-19 (auch Audios), 16 Sprachen, Anamnesebögen auf verschiedenen Sprachen zum Thema Covid

Der Paritätische Gesamtverband
Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten in Zeiten der Corona-Pandemie 2020
Praxistipps zu Rahmenbedingungen und Nutzung onlinebasierter Kommunikation

Bundesministerium für Gesundheit
Hilfreiche Downloads zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen

Materialien Mai 2020 zu Covid19 weiterlesen

Newsletter des Flüchtlingsrats BW

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg erstelt regelmäßig einen lesenwerten E-Mail-Newsletter. Der aktuelle vom 23.4.2020 enthält wieder einmal wertvolle Informationen zum Thema Flucht aund Asyl.

Unter Anderem gibt es Infos zur Corona-Pandemie und zur Aktion „Leave no one behind“.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat eine Arbeitshilfe zur Unterstützung von Geflüchteten in Corona-Zeiten zusammengestellt. Und der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe eine zur gelingenden Kooperation in der Beratung von Geflüchteten.

KBC Newsletter der Stadt Tübingen vom 13.5.2020

Liebe Familien,

auch in dieser Woche gibt es wieder Neuigkeiten und Aktionen, auf die ich Sie gerne hinweisen möchte:

Freiluft-Sportanlagen wieder geöffnet für Training
Tübinger Museen öffnen wieder
Jetzt mitmachen beim Fotowettbewerb „Mobil trotz Krise“
Kostenfreies Corona-Informationsbuch für Kinder
„Checker-Tobi“ zum Thema Viren-Check
Jeden Tag eine neue Spiel- und Bildungsidee
Neue Fotorallye durch Derendingen
Kostenlose Arbeitsplätze für Schülerinnen und Schüler

KBC Newsletter der Stadt Tübingen vom 13.5.2020 weiterlesen

Die Tübinger Tafel hat wieder geöffnet

Die Tübinger Tafel musste am 16. März wegen des Coronavirus schließen. Die Mitarbeiter der Tafel sind sehr froh, dass die Initiative Grundversorgung seither für sie eingesprungen ist.
Bis auf weiteres ergänzen die 3 Außenstellen der Initiative Grundversorgung in Derendingen, Lustnau und auf der Wanne noch die Tafel.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

KBC-Newsletter der Stadt Tübingen vom 6.5.2020

Liebe Familien,

„geh voran, bleibt alles anders“ – auch in der dieser Woche gibt es wieder viel Neues und gleichzeitig brauchen wir immer noch viel Geduld und gute Nerven. Ich möchte Sie gerne auf Folgendes hinweisen:

Allgemeine Informationen in der Corona-Krise:

  • Infos zur Tübinger Tafel + Initiative Grundversorgung: Ab Dienstag, 5. Mai.2020, gibt es  vier Ausgabestellen von Lebensmitteln für Bedürftige in Tübingen. Die Tafel öffnet wieder und drei Ausgabestellen der Initiative Grundversorgung (Kinder- und Jugendfarm in Derendingen, Stadtteiltreff Wanne, sowie Gemeindesaal St. Petrus Kirche in Lustnau) bleiben in der Corona-Zeit bestehen. Für die Tafel braucht es die Tafelcard (siehe Infoblatt in der Anlage). An den drei Ausgabestellen der Intitiative Grundversorgung bedarf es keiner Registrierung (siehe Plakat in der Anlage). Weitere Informationen: https://www.tuebingen.de/28337.html#/28326
  • kostenlose Alltagsmasken für Kinder ab 6 Jahren: Der Verein Aktion Wunschbaum e.V. hat diese Masken gespendet. Die Kindermasken werden bei der Tafel und den Ausgabestellen an Familien verteilt. Die Masken können mit Textilmarker bemalt werden.
  •  „Sonderangebote“ für Alleinerziehende/getrennte Eltern des VAMV Tübingen während Covid-19-Pandemie: Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter in Tübingen vermittelt aktuell Telefonberatungstermine für Alleinerziehende oder getrenntlebende Elternteile mit jeweiligen Fachpersonen zu coronakrisenbedingten Problemen und Sorgen rund um den Arbeitsplatz, inkl. Kurzarbeitergeld sowie rund um coronakrisenbedingte Konflikte und Fragen zum Unterhalt, Umgangs- oder Sorgerecht (Rechtsberatung). Die Anmeldung dafür erfolgt unter 07071 23517 (ggfs. Nachricht hinterlassen auf Anrufbeantworter) oder info@vamv-tuebingen.de. Für dieses zeitlich begrenzte Angebot ist eine Verbandsmitgliedschaft keine Bedingung.
KBC-Newsletter der Stadt Tübingen vom 6.5.2020 weiterlesen

Corona: Neue Regeln für Baden-Württemberg

Die Bundesregierung und die Regierungen der Bundesländer haben heute eine Reihe von Lockerungen vereinbart, die teilweise bundesweit gelten, teilweise aber in jedem Bundesland anders gehandhabt werden.

Unter anderem gibt es folgende Lockerungen:

  • Das Kontaktverbot wird leicht gelockert
  • Mehr Ausnahmeregelungen für Schule, Kita und Kindergarten
  • Mehr Sport im Freien
  • Außengastronomie wird erlaubt
  • Büchereien öffnen nach und nach
  • Der Tübinger Tafelladen in der Eisenbahnstr. 55 öffnet wieder
  • Gottesdienste und Beerdigungen sind mit Einschränkungen wieder möglich
  • Spielplätze werden wieder geöffnet (außer Bolzplätzen)
  • Ausgangsbeschränkungen für Pflegeheime werden gelockert, bei Altenheimen gelten sie weiterhin
  • Museen und Zoos können unter Auflagen wieder öffnen

Viele Regelungen haben sich aber nicht verändert und gelten weiterhin:

  • Abstand halten (1,5 bis 2m)
  • In die Armbeuge husten oder niesen
  • Bei Symptomen den Hausarzt kontaktieren oder die Nummer 116117 anrufen
  • Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften

Eine detaillierte Übersicht für den Kreis Tübingen finden Sie auf Tünews International in vier Sprachen.

Auf der offiziellen Seite der Landesregierung finden Sie die vollständige Information in 8 Sprachen.

Weitere Informationen, teilweise speziell für Tübinger Einwohner, gibt es auf den Seiten des Bündnisses für Familie oder der Bürgerstiftung Tübingen.