Neue Infomaterialien März 2024

Der Infodienst Migration, Flucht und Gesundheit hat in seiner aktuellen Ausgabe wieder eine Vielzahl von Materialien aufgeführt. Eine Auswahl finden Sie hier:

Entwicklung der Wohnsituation ukrainischer
Geflüchteter in Deutschland
(BAMF-Kurzanalyse)

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD: International Migration Outlook 2023
Präsentation und Videomitschnitt der Präsentation auf Deutsch:
https://blog.oecd-berlin.de/vorstellung-des-oecd-migrationsausblicks-2023
Der gesamte Bericht auf Englisch:
https://www.oecd.org/migration/international-migration-outlook-1999124x.htm

My Welcome Guide
Kinderportal des Stadt München
Mit dem My-Welcome-Guide werden sowohl Jugendliche als auch Kinder mit Fluchterfahrung in kurzen Videoclips Tipps gegeben,
wie sie sich in ihrer neuen Umgebung besser zurechtfinden. Die Clips sollen dabei weder belehrend noch mit erhobenem Zeigefinger
daherkommen. Sie sind auch für Erwachsene interessant.

Newsletter für Familien

Im Bereich Arbeit und Ausbildung gibt es zwei Messen und für Ausbildungs-Interessierte gibt es bei der IHK Erstberatungstermine:

Aktuelle Veranstaltungen – Universitätsstadt Tübingen (tuebingen.de)

Ab dem 22. April gibt es im Hechinger Eck eine Interkulturelle Nähwerkstatt für Frauen: Angebote und Veranstaltungen – Universitätsstadt Tübingen (tuebingen.de)

Und noch eine Ausstellung im Brückenhaus
Kalligrafie: Vernissage und Ausstellung – Das Brückenhaus (brueckenhaus-tuebingen.de)

Weitere Infos hier.

Nähwerkstatt für Frauen aller Nationalitäten ab dem 25.04.23

Ab dem 22.04. findet wöchentlich von 9:00 bis 12:00 Uhr die Interkulturelle Nähwerkstatt für Frauen im Nachbarhaus des Projektes Passerelle statt. Interessierte aus verschiedenen Kulturkreisen können sich beim Nähen austauschen und ins Gespräch kommen. Durch die gemeinsame Tätigkeit kann eine vertrauensvolle Atmosphäre für den persönlichen Erfahrungsaustausch entstehen.

Näheres hier.

Bündnis für Demokratie und Menschenrechte im Landkreis Tübingen

Im Landkreis Tübingen hat sich ein breites, überparteiliches und zivilgesellschaftliches Bündnis für Demokratie und Menschenrechte gegründet. Nach einem Auftakttreffen haben sich zwischenzeitlich
über 60 Organisationen, Initiativen, Kirchen, Verbände, kommunale Amtsträgerinnen und Amtsträger sowie Vereine und Parteien dem Bündnis angeschlossen.
Die Mitglieder des Bündnisses haben eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. „Indem wir als demokratische Mehrheit unsere Kräfte bündeln, stellen wir uns gemeinsam gegen jegliche Form von
Extremismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und verteidigen die Grundwerte unserer Demokratie. In einem Schulterschluss aller Demokratinnen und
Demokraten im Landkreis Tübingen erheben wir gemeinsam unsere Stimme gegen Verfassungsfeinde“, heißt es darin.
In der Erklärung bekennen sich die Bündnispartner zu ihren gemeinsamen Werten und formulieren einen ersten Rahmen, wofür das Bündnis eintritt. Sie soll als Ausgangspunkt für die weitere Arbeit
dienen. Über mögliche Veranstaltungen oder Aktionen wurde ein Austausch vereinbart. Weitere demokratische Akteure sind herzlich eingeladen, sich dem Bündnis anzuschließen.

Bündnis für Demokratie und Menschenrechte im Landkreis Tübingen weiterlesen

Neue Infomaterialien November 2023

Der Infodienst Migration, Flucht und Gesundheit hat in seiner aktuellen Ausgabe wieder eine Vielzahl von Materialien aufgeführt. Eine Auswahl finden Sie hier.

Crossroads – handicap international
Fragen und Antworten für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Stiftung Malteser Migrationsbericht
Fakten statt Stimmungslage
Malteser Migrationsbericht 2023

Bundesinitiative „Schutz geflüchteter Menschen in Flüchtlingsunterkünften“
Gewaltschutz für geflüchtete Menschen in Notunterkünften
Checkliste und Toolbox
Empfehlungen für den Gewaltschutz geflüchteter Menschen im Kontext der Notunterbringung
Policy Paper

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Alle sollen teilhaben
Wie Kreise und kreisfreie Städte Integration neu denken

Neue Infomaterialien November 2023 weiterlesen

Neue Infomaterialien Oktober 2023

Der Infodienst Migration, Flucht und Gesundheit hat in seiner aktuellen Ausgabe wieder eine Vielzahl von Materialien aufgeführt. Eine Auswahl finden Sie hier. Weitere Materialien speziell für Ukraine-Flüchtlinge finden Sie auf unserer Ukraine-Seite.

Bertelsmann Stiftung (Hg.)
Zugewanderte Lehrkräfte für eine chancenorientierte Schule: Potenzial in Perspektiven verwandeln!

Informationsverbund Asyl und Migration e. V.
Beratung von Schutzsuchenden
Aktuelle rechtliche Neuerungen und Hinweise für die Beratungspraxis. Beilage zum Asylmagazin 7–8/2023

Deutsches Jugendinstitut e. V.
Ukrainische Geflüchtete in Deutschland
Erhebungen zur Zielgruppe und zu kommunalen Betreuungs- und Unterstützungsstrukturen. Abschlussbericht

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Forschungszentrum Migration, Integration und Asy
Evaluation der Wohnsitzregelung nach § 12a AufenthG
Beiträge zu Migration und Integration, Band 13

Neue Infomaterialien Oktober 2023 weiterlesen

Foto-Ausstellung von Andy Spyra: „Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern“

Vernissage: Freitag, 29.9.2023, 19.00 Uhr, vhs Tübingen

Eine Veranstaltung des AK Asyl Südstadt im Rahmen der Interkulturellen Woche

„Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern“ lautet der Titel einer Foto-Ausstellung des gefragten Fotografen Andy Spyra, die am Freitag, 29. September, um 19 Uhr in der vhs Tübingen (Cafeteria) eröffnet wird. Der nicht weniger gefragte Journalist Wolfgang Bauer wird über die aktuelle Lage in Afghanistan sprechen. Andreas Linder vom Verein move on – menschen.rechte Tübingen informiert über das Projekt „save our families“. Veranstalter ist der AK Asyl Südstadt.

Seit der Machtübernahme durch die Taliban im August 2021 herrschen desaströse Zustände in Afghanistan. Nach dem Abzug der internationalen Truppen hat Deutschland bisher 37.000 Menschen evakuiert. Viele tausend der sogenannten Ortskräfte, auf deren Hilfe die Bundeswehr angewiesen war, wurden jedoch zurückgelassen. Sie stehen besonders im Fokus der Taliban und sind massiv gefährdet. Darauf – und auf die insgesamt äußerst prekäre Lage Afghanistans – macht die Foto-Ausstellung aufmerksam.

Foto-Ausstellung von Andy Spyra: „Afghanistan zwischen Hoffnung und Scheitern“ weiterlesen

Kleiderkreisel für Jugendliche in der Stadtbücherei

Für Jugendliche, die ein neues Outfit suchen oder ihre Kleidung an andere weitergeben möchten, organisiert die Stadtbücherei einen Kleiderkreisel. Von Dienstag, 15. August, bis Samstag, 22. August 2023, kann man in der künftigen neuen Jugendbibliothek im ersten Stock in gut erhaltener Second-Hand-Kleidung stöbern und selbst aussortierte Kleidungsstücke für den Kleiderkreisel beisteuern. Die Kleidung sollte frisch gewaschen und in gutem Zustand sein, Unterwäsche oder Bademode dürfen nicht mitgebracht werden.
Der Kleiderkreisel ist Teil einer klimaneutralen Umgestaltung in der Stadtbücherei unter dem Motto „Die Jugendbibliothek macht blau“. Das Projekt wird gefördert im Programm „Zero – Klimaneutrale Kunst- und Kulturprojekte“ der Kulturstiftung des Bundes und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
www.tuebingen.de/stadtbuecherei

Freizeit für geflüchtete Mädchen

Das ev. Jugendwerk bietet seit drei Jahren eine Freizeit für Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren an (bis 20 Jahre ist eine Anmeldung aber auch kein Problem).

Die Freizeit ist vor allem auf die Bedarfe geflüchteter Mädchen ausgelegt, das heißt es gibt ein arabisches Küchenteam, die Mitarbeitenden sind religions- und kultursensibel geschult und wir gestalten das Programm in einfacher Sprache.

Dieses Jahr sind wir im Freizeitheim Aible in Mössingen. Da dies nicht weit entfernt ist von Tübingen, dachte ich, ich schreibe Sie einfach an und bitte Sie meine Mail vielleicht über Ihren Verteiler herumzuschicken.

Vielleicht haben Sie Mädchen im Blick, die gerne mal eine Woche Freizeit nur unter Mädchen erleben wollen.

Die Freizeit findet vom 24.-31. August in Mössingen statt und kostet pro Person nur 50 €. Es sind noch einige Plätze frei. Wenn Sie Rückfragen haben, rufen Sie gern an oder schreiben eine E-Mail.

Anmeldelink, in dem die wichtigen Informationen stehen: https://www.ejw-reisen.de/veranstaltung/31220-freestyle-girls-only

PS: Wenn sich Mädchen ab 18 Jahren anmelden wollen, brauchen diese einen gesonderten Link. Den können Sie bei mir bekommen!:)

Mit freundlichen Grüßen

Vanessa Gunesch
Landesreferentin für interkulturelle Mädchen- und Frauenarbeit
Vanessa.Gunesch@ejwue.de
Tel. +49 1719737607

Jobcenter mal anders

am 20. Juni und am 6. Juli 2023 gibt es im Café Sozial in der Derendinger Straße 50 zwei interessante Austauschangebote mit der Beauftragten für Chancengleichheit und dem Migrationsbeauftragten des Jobcenters. Im Juni geht es um den Durchblick über die finanziellen Unterstützungsleistungen. Im Juli um die berufliche Qualifizierung.

Nähere Infos hier.

Aktuelle Rundmail des Flüchtlingsrats BW

Auf der Seite http://xi7rx.mjt.lu/nl3/oaMq7Z9ePJocJu671MJfpg finden Sie den aktuellen Newsletter des Flüchtlingsrats BW.

Besonders interessant sind die Rubriken
behördenunabhängige Asylverfahrensberatung
höherer Schutzstatus für Afghaninnen
vorübergehender Schutz für UkrainerInnen

Aber auch die anderen Beiträge sind sehr lesenswert.

Der Newsletter lässt sich abonnieren auf https://fluechtlingsrat-bw.de/ (ganz nach unten scrollen)

Save the Date: Ökumenischer Gottesdienst am 20.6.2023

Unter dem Motto „Menschen sehen“ findet anlässlich des Welttages der Opfer von Flucht und Vertreibung ein Ökumenischer Gottesdienst und Begegnungsabend am Dienstag, 20. Juni 2023, 17.30 Uhr statt.

Ort: Eberhardskirche und Haus der Kirche „Villa Metz“, Tübingen

Näheres ab Mai an dieser Stelle.






	

Passerelle-Ausstellung „Hier&Jetzt“ über Jesiden in Tübingen 25.2.-19.3.2023

Liebe Interessierte, Freundinnen und Freunde, Kooperierende und Mitarbeitende in Passerelle,

in den letzten Monaten haben wir in Passerelle mit jesidischen Geflüchteten ein Projekt über ihr Ankommen und Verwurzeln verwirklicht: Sie haben sich erinnert, davon erzählt und sich von dem Fotografen Enzo Deza fotografieren lassen. Daraus haben wir gemeinsam die Ausstellung „Hier & Jetzt – Eine Fotoausstellung über Ankommen und Verwurzeln“ gestaltet, über die wir Sie und Euch informieren möchten und zu der wir ganz herzlich einladen.

In der Ausstellung lassen uns die Tübinger Neubürgerinnen und -bürger teilhaben an ihrem Hier & Jetzt: Sie zeigen, was sie geschafft haben und worauf sie stolz sind. Das Projekt wurde freundlicherweise vom Kulturamt der Stadt Tübingen gefördert.

Am 25. Februar um 12.00 Uhr wird die Ausstellung im Alten Waschhaus in der Bursagasse eröffnet. Sie ist dort bis zum 19. März zu sehen.

im Rahmen der Ausstellung finden zwei Abendveranstaltungen statt. Am Donnerstag, 2. März, liest die Jesidin Badeeah Jazaa ab 18.30 Uhr aus ihrem Buch“Eine Höhle in den Wolken“ und am Montag, 13. März, sprechen ab 18.30 Uhr Jesiden über Flucht, Ankommen und Verwurzeln. Wir bitten um Anmeldung zu den Abendveranstaltungen.

Die Teilnehmer:innenanzahl für die Abendveranstaltungen ist auf 20 Personen begrenzt. Anmeldung per E-Mail an: projekt.passerelle.tuebingen@gmail.com

Die Abendveranstaltungen bzw. der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Wir freuen uns jedoch über eine Spende, vielen Dank!

Wir freuen uns, wenn Sie und Ihr in der Ausstellung vorbeischauen und die Information an Interessierte weitergeben.

Freundliche Grüße vom Hechinger Eck
Reinhard Winter