Rundmail Flüchtlingsbeauftragte Kreis Tübingen KW 42

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Engagierte,

Hiermit möchte ich Sie wieder in gewohnter Weise auf Veranstaltungen und Angebote rund am um das Thema Integration aufmerksam machen. Der Oktober hat einiges zu bieten, gerade auch in den kommenden Tagen, für Kurzentschlossene!

  • Veranstaltungen:
  • Freitag, 22. Oktober, 16:00: Interaktiven Lesung für Kinder und Jugendliche von 13-16 Jahren
    • Ort: Landratsamt Tübingen
  • Veranstalter: Landkreis Tübingen
  • Anleitung: Mihaela Claudia Condrat, Chandal Nasser, Katja Thomas und Nina Lenz.
  • Moderation: Tübinger Kulturorganisator Michael Raffel.
  • Mehr Infos
  • Anmeldung unter: kultur@kreis-tuebingen.de oder telefonisch unter 07071/207-5223
  • Samstag, 23. Oktober, 9:30-15:30: Online-Tagung Afghanistan 2021 -die humanitäre Lage: Bei den Vorträgen zur aktuellen Lage kommen vor allem Expert:innen zu Wort, die sich selbst ein Bild vor Ort gemacht haben oder im Land selbst tätig sind. Darüber hinaus geht es um die Frage, welche Perspektiven es für die humanitäre Hilfe gibt und welche weiteren politischen Entwicklungen denkbar sind.
    • Ort: online
  • Veranstalter: Evangelische Akademie im Rheinland in Kooperation mit Afghanic e.V.
  • Mehr Infos
  • Anmeldung bei Frau Martina Steffen: 0228 479898-52
Rundmail Flüchtlingsbeauftragte Kreis Tübingen KW 42 weiterlesen

Online-Tagung Afghanistan 2021 – die humanitäre Lage

23. Oktober 2021, 09:30 Uhr bis 15:15 Uhr

Das ausführliche Tagungsprogramm ist hier bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die humanitäre Krise in Afghanistan
Nach der Rückeroberung Afghanistans durch die Taliban und den dramatischen Ereignissen um die Evakuierung von Flüchtigen auf dem Flughafen in Kabul dauert die Not für die einheimische Bevölkerung im Lande an. Hunderttausende Menschen befinden sich weiterhin auf der Flucht, zahlreiche Menschen, insbesondere Frauen und Kinder, haben unter der ohnehin schon immer schwierigen Versorgungslage zu leiden. Seit dem Einmarsch der Taliban hat sich die Lage nur noch weiter verschlechtert.

Online-Tagung Afghanistan 2021 – die humanitäre Lage weiterlesen

Clowns ohne Grenzen

am So. 7.11.2021 um 15 Uhr öffnet die Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in Tübingen ihre Tür für einen Auftritt von „Clowns ohne Grenzen“. Das Ziel dieser Aktion ist, den Kindern, die unter erschwerten Bedingungen hier leben, Flüchtlingskindern und ihren Familien eine Freude zu machen. Können Sie uns bei der Bewerbung unterstützen?   „Clowns Ohne Grenzen“ planen gerade eine Tour durch Deutschland im November 2021 mit einem kleinen Clowns-Team aus drei Artisten und einem Fotografen. Diese Tour hat einen besonderen Fokus auf die Flüchtlingskrise, sie wollen an verschiedenen Orten für Flüchtlingsfamilien und -kinder spielen, um ihnen Freude und Hoffnung zu schenken. 

Es gelten die 3 Gs und die Maskenpflicht. Da Herbstferien sind und die Kinder nicht über die Schule getestet werden können, haben wir ein Problem. Wir versuchen es zu lösen. Vielleicht klappt es, dass wir bei der Kirche ein Testzentrum für den Nachmittag bekommen. Vielleicht sind die Bemühungen erfolgreich, sonst muss sich jede Familie selbst um einen Test kümmern.

Familiennewsletter 29/21 der Stadt Tübingen

Liebe Familien,

jetzt gibt es richtig viele Angebote und Neuigkeiten, da fällt vielleicht manchmal schon die Entscheidung schwer:

•             Von 13. Oktober bis 9. März 22 lädt das Stadtmuseum Kinder von 8-13 Jahre jeden Mittwoch von 14-17 Uhr (nicht in den Schulferien) dazu ein, auf den Spuren Hölderlins zu wandeln, gemeinsam den Hölderlinturm zu erkunden, Gedichte zu übersetzen, ein Buch zu gestalten und viele weitere spannende Erlebnisse rund um den Dichter Hölderlin zu haben. Das Angebot ist kostenlos, Anmeldung erfolgt mit dem ausgefüllten Anmeldeformular per mail an das stadtmuseum@tuebingen.de!

•             Ab 14. Oktober gibt es im Werkstadthaus jeden Donnerstag von 16-17 Uhr (nicht in den Schulferien) für Kinder von 6-12 Jahre eine Tonwerkstatt. Die Teilnahme kostet 5 € pro Termin und ist für Kinder mit KBC kostenlos. Anmeldung unter: 07071/538169 oder info@werkstatthaus.de !

  • Am 17.10. gibt’s schon wieder einen Familientag! CVJM und EJW Tübingen, Kirche Kunterbunt und Kirche am Markt sowie Diakonisches Werk und Familienbildungsstätte veranstalten gemeinsam rund um die Eberhardskirche in Tübingen einen Familientag,  von 11:30-15:30 Uhr gibt es verschiedene Stationen, bei denen Kinder kreativ, sportlich und experimentell aktiv werden können. Dazu gibt es Pommes, Kuchen und einen Livestream zum Zauberkünstler Tommy Bright!
  • Am 18.10. um 20 Uhr gibt es wieder einen Online-Vortrag in der Online Vortragsreihe „Eltern sein in Tübingen- so geht’s leichter!“

Im Vortrag und dem anschließenden Gespräch geht es um das Thema „Geschwisterkinder – Glück und Herausforderung“

Familiennewsletter 29/21 der Stadt Tübingen weiterlesen

Wie gelingt Integration?

Vortrag von Monika Selmeci, bei der Landeszentrale für Politische Bildung

Am Dienstag, 5.10.2021 um 19:30 in der Volkshochschule Rottenburg, Sprollstraße 22

Der Vortrag ist kostenlos, nähere Infos hier.

Newsletter des Bundesfachverbands für Unbegleitete Flüchtlinge

Jetzt anmelden: BumF Herbsttagung „Gut vernetzt – wo steht die Arbeit mit jungen Geflüchteten?“
  Bis zum 7. Oktober können sich Interessierte für die BumF-Herbsttagung 2021 anmelden. Diese wird am 8. und 9. November 2021 als hybrides Format in Frankfurt a.M./im Digitalen stattfinden. Die Tagung widmet sich neben aktuellen Fragestellungen aus der Praxis der Arbeit mit (unbegleiteten) minderjährigen Geflüchteten vor allem dem Thema der Vernetzung. Durch sinkende Fallzahlen vor Ort, den Abbau von Strukturen und Expertise, Einzelkämpfer*innentum und coronabedingten Wegfall von Arbeitsgruppen und Fachgremien hat die Vernetzung gelitten. Wie ist der Stand und wie lassen sich Strukturen (wieder) stärken? Ein weiterer Fokus liegt auf der Situation von jungen volljährigen Geflüchteten.

Zum Veranstaltungsprogramm und dem Anmeldeformular.  

Junge Geflüchtete aus Afghanistan in Deutschland – aktuelle Situation und aufenthaltsrechtliche Hinweise

Seit der Machtübernahme der Taliban ist die Ankunft junger Afghan*innen in Deutschland auch in aufenthaltsrechtlicher Hinsicht mit einer Ausnahmesituation verbunden. Dabei war und ist der Umgang mit der aufenthaltsrechtlichen Situation bundesweit alles andere als einheitlich oder übersichtlich. Angesichts der aktuellen unklaren Lage hat der BumF in einer aktuellen Meldung einige grundlegende Hinweise für minderjährige Geflüchtete zusammengetragen, die aus Afghanistan ausgeflogen wurden und in Deutschland eingereist sind.

Zur aktuellen BumF-Meldung mit aufenthaltsrechtlichen Hinweisen.

Einen Überblick bieten auch die Themenseiten von PROASYL und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen.

Zu einer aktuellen Handreichung des Deutschen Caritasverbandes „Folgeanträge von afghanischen Staatsbüger_innen in Deutschland im Lichte der Machtübernahme der Taliban“.  

Newsletter des Bundesfachverbands für Unbegleitete Flüchtlinge weiterlesen

Familiennewsletter der Stadt Tübingen 28/21

Liebe Familien,

in der kommenden Woche gibt es viele Veranstaltungen und Angebote, ich hoffe, es ist für möglichst Viele etwas dabei:

  • kommenden Samstag, am 2. Oktober von 11-16 Uhr gibt es ein kunterbuntes Naturschutzfest: ein interkultureller und interreligiöser Familiennachmittag auf dem Bauernhof mit Kinder- und Kulturprogramm, Musik, Spielaktionen, Mitmachstationen, Impulse zum Thema Natur- und Klimaschutz. Essen und Getränke werden verkauft, bitte selber Sitzgelegenheiten (Kissen, Decken) mitbringen. Ort: Berghof, Ob dem Himmelreich 5, Tübingen, Bushaltestelle Eichhaldenstraße. Veranstaltet von: Stiftung Weltethos, Stadt Tübingen, Stadtmuseum Tübingen, kit-Jugendhilfe und Berghof. Mehr Infos finden Sie hier.

Eine der Aktionen ist das Bemalen von Steinen, um sie dann am Samstag, 2. Oktober von 16:30 – 18 Uhr auf der Neckarinsel als Wege miteinander in Verbindung zu bringen. Steine bemalen können Sie übrigens auch auf dem Naturschutzfest auf dem Berghof!

  • ebenfalls am Samstag, den 2. Oktober gibt es wieder SpaS – Sport am Samstag plus! Dieses mal sind insbesondere Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren, ausdrücklich auch junge Geflüchtete, herzlich eingeladen, die nicht regelmäßig klettern und bouldern gehen. SpaS plus findet am Samstag von 16 bis 18 Uhr, im Boulderzentrum B12, Bismarckstraße 142 statt.

Junge, erfahrene Aktive des Deutschen Alpenvereins (DAV) geben Kletter-Tipps für Einsteiger_innen sowie für Geübte. Es gelten die derzeit üblichen Corona-Schutzregelungen für Indoor-Sport: 3 G – Regel ( schulischer Test und ggf. Nachweis über Schülerausweis genügt ) Maske für Zwischengänge, keine Maske beim Sport. Bei Krankheitssymptomen, die auf das Corona-Virus hinweisen könnten, ist eine Teilnahme nicht möglich.

Maximal zehn Jugendliche können dieses Mal teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail an jugend-sportkoordination@tuebingen.de ist notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos. Hallen- oder Kletterschuhe und Sportkleidung sollten mitgebracht, können aber auch ausgeliehen werden.

  • ..und noch eine Idee für Samstag, 2. Oktober J: auf dem Quartiersplatz im Alten Güterbahnhof findet von 10-14 Uhr Flohmarkt statt (bitte an die Maskenpflicht denken)!
  • Das Bundesministerium für Familie, Soziales, Frauen und Jugend unterstütz Familien mit kleineren oder mittleren Einkommen oder Familien in denen ein Familienmitglied eine Behinderung hat, kostengünstig Familienurlaub zu machen, um sich vom Stress der Pandemiezeit erholen zu können. Näheres finden Sie auf der Homepage  BMFSFJ – Corona-Auszeit für Familien.
  • Wussten Sie schon dass es in Tübingen eine Jugendgruppe Here & Queer gibt? Die Gruppe trifft sich jeden zweiten und vierten Freitag im Monat im Frauen*Projektezentrum, nähere Informationen dazu gibt es hier: Queere Treffs – Mädchentreff Tübingen (maedchentreff-tuebingen.de) Aktuell veranstaltet die Tübinger Jugendgruppe Here & Queer eine digitale Vortragsreihe zum Thema Queer-Feminismus. Die Vorträge beginnen jeweils um 19:00 Uhr, sind kostenlos, offen für alle ohne Voranmeldung und werden über Zoom stattfinden:

https://zoom.us/j/96278271548?pwd=clVPVlllUkZENHFpWXRpYkIwV0gwdz09 Meeting-ID: 962 7827 1548/ Kenncode: 398894

Die Titel der einzelnen Vorträge finden Sie im Anhang.

Ziel der Vortragsreihe ist es auf queer-feministische Themen aufmerksam zu machen und für Sichtbarkeit zu sorgen. Die Veranstaltungsreihe ist Teil von TAKT – Tübingen aktiv gegen Diskriminierung, ein Projekt der Universitätsstadt Tübingen und adis e.V.

Bitte beachten Sie bei allen Veranstaltungen die Hygieneregeln der Veranstaltung.

Alle Veranstaltungshinweise sind ohne Gewähr.

Weitere Informationen und Aktuelles finden Sie auch auf den Seiten des Bündnis für Familie Tübingen unter: buefa-tue.de/Aktuelles

Mit freundlichem Gruß

Ann-Marie Kaiser

Koordinatorin Kinderchancen

Familiennewsletter der Stadt Tübingen 27/21

Liebe Familien,

zum Start in den Herbst gibt es schöne und interessante Veranstaltungen:

  • am Samstag, den 2. Oktober von 11-16 Uhr gibt es ein kunterbuntes Naturschutzfest: ein interkultureller und interreligiöser Familiennachmittag auf dem Bauernhof mit Kinder- und Kulturprogramm, Musik, Spielaktionen, Mitmachstationen, Impulse zum Thema Natur- und Klimaschutz. Essen und Getränke werden verkauft, bitte selber Sitzgelegenheiten (Kissen, Decken) mitbringen. Ort: Berghof, Ob dem Himmelreich 5, Tübingen, Bushaltestelle Eichhaldenstraße. Veranstaltet von: Stiftung Weltethos, Stadt Tübingen, Stadtmuseum Tübingen, kit-Jugendhilfe und Berghof. Mehr Infos finden Sie im Flyer im Anhang
  • Vom 4. bis 10. Oktober 2021 findet die diesjährige Weltstillwoche mit dem Motto „Stillen. Unser gemeinsamer Weg.“ statt. Das Netzwerk „Gesund ins Leben“ setzt dieses Jahr auf digitale Angebote und Aktivitäten auf Social media, die ab dem 4. Oktober freigeschaltet werden sollen.

https://www.gesund-ins-leben.de/netzwerk-gesund-ins-leben/kommunikation-zur-stillfoerderung/weltstillwoche-2021/

  • Der Mädchentreff* Tübingen bietet ab 6. Oktober jeden Mittwoch von 9:30-11:30 Uhr ein Frauen*Cafe´TAPA an, einen Ort für Austausch und Unterstützung für geflüchtete Frauen* (Mädchen*treff e.V. Tübingen/ Weberstr. 8/ 72070 Tübingen/ 07071/550022)

Für Mädchen* und junge Frauen* gibt es ab Oktober im Mädchen*treff eine Vorbereitungsgruppe für die Prüfung zum Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss. Für diese Gruppe bitte anmelden unter: www.maedchentreff-tuebingen.de

                Für Fragen und Themen rund um den Übergang zwischen Schule und Beruf gibt es bei Bedarf sogar Einzelbegleitung im Mädchen*treff,

hierzu bitte direkt im Mädchentreff anfragen.

  • Für Mütter auf ihrem Weg in Ausbildung und Beruf gibt es ab sofort umfangreiche Unterstützung bei team training. Mit Beratung, Einzelgesprächen und auch in Workshops werden Sie unterstützt bei der Arbeitssuche, beim Kontakte knüpfen und Bewerbungen schreiben. Das Angebot ist kostenlos, mehr dazu erfahren Sie hier.

In diesem Herbst können wieder zwei MiG-Kurse stattfinden (Mütter im Gespräch). Leider gibt es immer noch Corona bedingt einige Beschränkungen, so vor allem die Anzahl der teilnehmenden Personen.

Im Kurs 2 gibt es nun doch noch einige freie Plätze:
Donnerstag, 7. Oktober bis  Freitag 17. Dezember 2021
Wo: St. Michael Gemeinde, Hechinger Str. 45, 72072 Tübingen
Wann:  Mittwoch, Donnerstag und Freitag, jeweils 9:00 – 11:30
Anmeldung per Email:    hanna.johner@tuebingen.de
oder telefonisch:             07071 204-1485
oder persönlich:               Münzgasse 20, 1. Stock, Zimmer 106.

Menschen aus Subsahara auf dem Weg nach Europa

Einladung zum digitalen Gesprächsabend mit Hannes Stegemann, Caritas-Direktor in Marokko, Rabat
am Dienstag, 28.09.2021 um 19 Uhr

Woher kommen sie? Wohin wollen und wohin gehen sie? Wie geht es ihnen? Was können wir in Deutschland für sie tun?
Der Ethnologe Hannes Stegemann war Entwicklungshelfer und Länderreferent der Caritas in verschiedenen afrikanischen Staaten. Seit seinem „deutschen Ruhestand“ ist er Direktor der Caritas in Marokko. Hannes Stegemann ist ein profunder Kenner der afrikanischen Flucht– und Migrationsbewegungen und berichtet von seinen Beobachtungen und Erfahrungen. Hieraus wirft er einen Blick nach Deutschland, wo Menschen aus Subsahara meist keine Bleibeperspektive haben, viele aber auch nicht abgeschoben werden. Sie bewegen sich „im Niemandsland“, es geht nicht mehr vor und nicht zurück. Haupt- und Ehrenamtliche sind bei der Betreuung dieser Gruppe oft hilflos.
Der Gesprächsabend richtet sich an Interessierte und insbesondere Geflüchtete und ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. Die Veranstaltung ist kostenlos. Nach Anmeldung per E-Mail erhalten Sie am 28.09.2021 einen Link zur Teilnahme.

Rundmail Flüchtlingsbeauftragte KW 37

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Engagierte,

Ich hoffe Sie hatten einen erholsamen August und tanken im Moment noch etwas Sonne!

Hiermit möchte ich Sie wieder in gewohnter Weise auf Veranstaltungen und Angebote rund am um das Thema Integration aufmerksam machen. Im September und Oktober ist einiges geboten!

Neue Deutschkurse im Schlatterhaus, ab 13. und 14. September

  • A1 Kurs
    • Wann: Dienstag und Mittwoch von 14.30 – 17.30 Uhr
    • Wo: im großen Saal des Schlatterhauses, Österbergstraße 2, 72074 Tübingen
    • Anmeldung schnellstmöglich unter: 07071/23097
    • Kursende: 22. Dezember
  • Alphabetisierungskurs
    • Wann: Montag bis Donnerstag von 16.00 – 17.30 Uhr
    • Wo: im kleinen Saal des Schlatterhauses, Österbergstraße 2, 72074 Tübingen
    • Anmeldung schnellstmöglich unter: 07071/23097
    • Kursende: 22. Dezember
  • Es sind noch Plätze frei!! Eine regelmäßige Teilnahme wird erwartet!
  • Mehr Infos unter 07071/23097
Rundmail Flüchtlingsbeauftragte KW 37 weiterlesen

Familiennewsletter 25/2021

Wussten Sie schon, dass es in Tübingen jetzt eine Kinderwildnis gibt? Haben Sie früher nicht auch am liebsten draußen in der Natur gespielt? Auf Wiesen, am Bach, im Wald, in wildem Gelände? An Orten, wo man graben und bauen durfte? Ohne Aufsicht?Kennen Sie auch die magische Anziehungskraft eines aufgeschütteten Sand- oder Erdhügels auf Kinder?

Am östlichen Rand des Wohngebietes „Alte Weberei“ in Lustnau hat die die AG Naturnahe Spiel- und Freiräume aus dem Bündnis für Familie Tübingen ein Stück Kinderwildnis geschaffen, auf dem Kinder nach Lust und Laune aktiv sein können. Die Kinderwildnis eignet sich vor allem für Kinder im Grundschulalter.

Familiennewsletter 25/2021 weiterlesen

save our families – Afghanische Geflüchtete fordern Schutz und Aufnahme für ihre Angehörigen in Afghanistan

Presseinformation 10.9.2021

„Haben Sie etwas vom Auswärtigen Amt gehört? Kann man Hoffnung haben? Oder was passiert jetzt? Ich habe Angst.“
(Der afghanische Flüchtling A., dessen Schwester Journalistin ist und die nach der Machtübernahme der Taliban ihre sämlichen Arbeitsmaterialien verbrennen musste und mit ihrer ganzen Familie aus ihrer Stadt geflüchtet ist)

Unter dem Motto „save our families“ demonstrierten afghanische Geflüchtete aus Tübingen und der Region am Samstag den 11. September am Tübinger Holzmarkt. Mit einer Mahnwache wollten die Geflüchteten darauf hinweisen, dass sich ihre in Afghanistan lebenden Angehörigen nach der Machtübernahme durch die Taliban am 15. August in großer Gefahr befinden und Hilfe brauchen.

save our families – Afghanische Geflüchtete fordern Schutz und Aufnahme für ihre Angehörigen in Afghanistan weiterlesen

InfoStand Moria, 11.9.2021, 11-16 Uhr, Tübingen

der AK Asyl Südstadt ist (kleiner) Träger der pax-christi-Kampagne „Menschenrecht statt Moria“. Am Samstag, 11.9.2021, findet ein bundesweiter Aktionstag statt, um im Vorfeld der Bundestagswahl für eine menschenrechtsbasierte Asyl- und Migrationspolitik zu werben.

Wir haben am Samstag, 11.9.2021, von 11.00 bis 16.00  Uhr einen Info-Stand an der Ecke Neckargasse/Holzmarkt in Tübingen. Wir haben ein Banner, wir haben Info-Material und wir haben unsere Bundestagskandidat*innen zum Gespräch eingeladen, von denen drei bereits ihr Kommen zugesagt haben:

  • Annette Widmann-Mauz: 13.00 bis 13.30 Uhr
  • Martin Rosemann: zwischen 13.30 und 14.30 Uhr
  • Chris Kühn: ab 15.00 Uhr

Eventuell gibt es – aus aktuellem Anlass – an unserem Stand eine kleine Kundgebung zu Afghanistan. Das ist noch in der Planung.

Wir möchten euch herzlich einladen, euch an der Aktion zu beteiligen: Bitte kommt an den Info-Stand und unterstützt uns im Gespräch mit den Kandidat*innen und den Besucher*innen. Gerne könnt ihr eigenes Info-Material mitbringen.

Wir haben alle schon x-mal für bessere Aufnahmebedingungen der Geflüchteten an den EU-Außengrenzen gekämpft. Auch wenn unser Engagement bislang leider nicht von Erfolg gekrönt war und auch wenn im Moment die Debatte von der Katastrophe in Afghanistan überlagert ist – wir sollten nicht nachlassen!

https://menschenrecht-statt-moria.de/

neue Infomaterialien August 2021

Der Infodienst Migration, Flucht und Gesundheit hat in seiner aktuellen Ausgabe wieder eine Vielzahl von Materialien aufgeführt. Eine Auswahl finden Sie hier:

UNICEF
Trainingshandbuch zu den Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften
Trainingshandbuch für UNICEF-Schulungen

Andreea Baier-Klenkert
Sprachaneignung bei Geflüchteten
Individuelle und institutionelle Einflussfaktoren sowie die Wirkung von integrationspolitischen Maßnahmen

neue Infomaterialien August 2021 weiterlesen

neue Infomaterialien Juni/Juli 2021

Der Infodienst Migration, Flucht und Gesundheit hat in seiner aktuellen Ausgabe wieder eine Vielzahl von Materialien aufgeführt. Eine Auswahl finden Sie hier:

PRO ASYL, Bayerischer Flüchtlingsrat, Flüchtlingsrat Brandenburg, Hessischer Flüchtlingsrat, Flüchtlingsrat Niedersachsen, Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Sabine Hess, Universität Göttingen (Hg.)
Zur Umsetzung der Istanbul-Konvention in Bezug auf geflüchtete Frauen und Mädchen in Deutschland
Schattenbericht für GREVIO

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nationale EMN-Kontaktstelle und Forschungszentrum Migration, Integration und Asyl
Zuverlässig, aktuell, interoperabel: Datenmanagement im Asylverfahren in Deutschland
Studie der deutschen nationalen Kontaktstelle für das Europäische Migrationsnetzwerk (EMN)

neue Infomaterialien Juni/Juli 2021 weiterlesen

Impfaktion in der Europastr. 35/37

Sie findet statt am Mittwoch, den 1.9.21 von 16 bis 18 Uhr in der AU Europastr. 35/37.

Dr. Mickeler hat sich angeboten die Impfungen (mit BioNtech) vorzunehmen (die Zweitimpfung findet dann wahrscheinlich in seiner Tübinger Praxis statt).

Um einen niederschwelligen Zugang zu garantieren und möglichst viele Menschen zu erreichen, wird die Aktion gemeinsam mit der Fachabteilung Hilfen für Geflüchtete der Universitätsstadt Tübingen und den Kulturpat*innen (Sprachmittler*innen) des Asylzentrums stattfinden.

Weitere Informationen, z.B. mehrsprachige Einladungsvideos finden Sie auf der Homepage des Asylzentrums unter https://bit.ly/38odvTI oder als Facebook-Veranstaltung: https://fb.me/e/1XE6MC6q2


Flüchtlingsrat BW: Newsletter 227

Liebe Mitglieder, Fördermitglieder und Interessierte, 

fundierte Informationen sind auch für das flüchtlingspolitische Engagement unerlässlich. Daher freut es uns, dass das Justizministerium Baden-Württemberg die relevanten Erlasse und Anwendungshinweise zum Asyl- und Aufenthaltsrecht online zur Verfügung stellt. Das schafft nicht nur Transparenz, sondern ist auch für die Flüchtlingshilfe vor Ort eine hilfreiche Informationsquelle. In unserem aktuellen Newsletter finden Sie daneben weitere nützliche Materialien, insbesondere die überarbeiteten Basisinformationen zum Dublin-Verfahren vom Informationsverbund Asyl sowie die neu erschienenen Infoblätter zu Beschäftigungsduldung und Niederlassungserlaubnis vom Verein Move on – Menschenrechte Tübingen e.V.

Politisch besonders an Brisanz gewonnen hat aktuell die Situation in Afghanistan. Angesichts der sich verschärfenden Sicherheitslage hat die Bundesregierung Abschiebungen nach Afghanistan vorläufig ausgesetzt. Zuvor hatten der Flüchtlingsrat bereits gegenüber der Landesregierung einen Abschiebestopp nach Afghanistan gefordert und über 20 zivilgesellschaftlichen Organisationen einen ähnlichen Appell an die Bundesregierung gerichtet.

Auch im August und September bieten wir wieder eine Reihe digitaler Fortbildungen an. Besonders freuen wir uns allerdings auf zwei Veranstaltungen in Präsenz. Am 11.9.21 findet unser Fachtag „Endstation Erstaufnahme?!“ in Karlsruhe statt und vom 24. bis 25.9.21 laden wir zusammen mit unseren kirchlichen Kooperationspartner*innen zu unserer flüchtlingspolitischen Tagung „Die Würde JEdes Menschen ist unantastbar“ in Bad Boll ein.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre. 
Herzliche Grüße

der Vorstand und die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle

Flüchtlingsrat BW: Newsletter 227 weiterlesen

Aktuelles aus dem IQ-Netzwerk

  1. Erklärfilm: Sag`s einfach – Einfache Sprache als Chance für die gesamte Organisation
  2. vernetzt Ausgabe 2/2021
  3. Virtuellen Fachtag „FAIRänderung durch Digitalisierung?“
  4. Der IQ Onlinekurs „Vielfaltsorientierte Personalarbeit“ für KMU (Kleine und Mittelständische Unternehmen) ist da!
  5. Vielfalt in der Verwaltung – neue Broschüre
  6. Jahresbericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
  7. Gescheiterte junge Geflüchtete? Abschlussbericht des Forschungsprojekts zu Problemlagen und zum Unterstützungsbedarf junger männlicher Geflüchteter in Baden-Württemberg.
    Prof. Dr. Albert Scherr, Helen Breit (M.A.), Pädagogische Hochschule Freiburg, Institut für Soziologie
  8. Studie: Zu wenig Anlaufstellen bei antimuslimischem
  9. Publikation: Wahrnehmung-Haltung Handlung. Diskriminierungskritische Bildungsarbeit: Eine prozessorientierte Intervention
  10. Aufruf: Forderung nach einem Landesantidiskriminierungsgesetz in Baden-Württemberg
  11. Good-Practice-Beispiele im Landkreis Böblingen
Aktuelles aus dem IQ-Netzwerk weiterlesen